7 Wasserfälle, die du auf Bali nicht verpassen darfst

Auch wenn TLC singen don’t go chasing waterfalls sage ich ganz klar: don’t stop chasing waterfalls! Zumindest wenn ihr auf Bali seid. Die Insel hat ja ohnehin einiges zu bieten, aber die Wasserfälle sind noch mal was ganz besonderes! Und obwohl wir jetzt schon zwei Mal auf der Insel waren, haben wir immer noch nicht alle Wasserfälle gesehen. Nein, ich meine gar nicht alle die es gibt, sondern nur all jene die ich auf meiner List hatte (und immer noch habe). Bali hat einfach viel zu viele tolle Wasserfälle!

Damit ihr für eure nächste Bali Reise gerüstet seid und um euch die Entscheidung leichter zu machen, verrate ich euch die sieben schönsten Wasserfälle auf Bali. Und seid euch gewiss, ein Wasserfall kommt auf Bali selten allein.

Abenteuerreise Indonesien

Kleine Sprachkunde: Wasserfall heißt auf indonesisch air terjun. Wenn ihr diese beiden Worte – oder manchmal auch nur air – also irgendwo lest: Roller abstellen und immer den Schildern nach. Meistens lohnt es sich!

Tukad Cepung

Ein Wasserfall in einer Höhle – wie cool ist das bitteschön?! Seit ich zum ersten Mal Bilder von diesem Spot gesehen habe, musste ich hin. Zunächst steigt man (wie eigentlich immer) ziemlich viele Stufen nach unten und landet irgendwann in einer Art Tropfsteinhöhle. Nein, keine echte, es fühlt sich nur so an, weil man unter Felsen durchläuft und es von überall tropft. Und hinter ein paar Felsen taucht dann der Wasserfall auf. Da es kurz zuvor heftig geregnet hatte, war der Wasserstand ziemlich hoch. Der Tukad Cepung ist auf alle Fälle einen Besuch wert!

  • Zugang: viele, viele Treppenstufen und schmale Wege; problemlos machbar, ca. 15 Min.

  • Eintritt: 10.000 Rp

  • Duschen unter dem Wasserfall möglich

  • problemlos

Wasserfall Tegenungan

Ein wirklich schöner Wasserfall auf Bali, allerdings auch einer der touristischsten. Was vermutlich daran liegt, dass er in der Nähe von Ubud liegt und außerdem auch sehr einfach zu erreichen ist. Trotzdem lohnt sich ein Abstecher, weil der Wasserfall einfach toll ist!

Wasserfaelle auf Bali

Normalerweise darf man im Becken baden. Als wir da waren hatte es jedoch die ganze Nacht zuvor heftig geregnet und so war das Becken gesperrt. Zu viel Wasser und zu starke Strömung. Das spürt man dann auch in direkter Nähe – binnen weniger Minuten waren wir klatschnass. Trotzdem kam uns die Sperrung gelegen; denn so konnten wir in aller Ruhe Bilder machen, ohne dass jemand vor unserer Linse herumgesprungen ist.

Air Tegenungan Indonesien

  • Foto-Tipp: wenn ihr Wert auf gute Bilder legt, seid extrem früh vor Ort – der Wasserfall öffnet bereits um 6:30 Uhr. Oder kommt nach einer regnerischen Nacht.

klatschnass nach dem Besuch am Wasserfall

  • Zugang: Treppenstufen, ca. 5-10 Minuten; mit Kindern problemlos machbar.

  • Eintritt: 15.000 Rp

  • Baden möglich, je nach Wasserstand

  • problemlos

Air Terjun Timbumana

einer der weniger bekannten Wasserfälle und ein echter Geheimtipp. Ehrlich gesagt sind wir nur hingefahren, weil ein Einheimischer uns den Wasserfall bei einem netten kurzen Plausch an einer roten Ampel empfohlen hat (ja, so läuft das auf Bali wenn man in weniger touristischen Ecken unterwegs ist).

Tibumana Wasserfall Bali

Den etwa 25 Meter hohen Wasserfall kennen bislang nur wenige Touristen, außer uns waren etwa 7 andere Besucher dort. Und je nachdem wieviel Wasser runter kommt (wie viel es regnet), gibt es einen oder zwei Wasserfälle.

geheimer Wasserfall auf Bali

Tibumana Wasserfall Bali

Und auch hier gilt: hat es viel geregnet, ist das Baden verboten, viel zu gefährlich.

Geht man am Ende der Treppen in die andere Richtung, findet man einen zweiten Wasserfall – ich hätte es ehr als kleinen Abhang im Fluss bezeichnet. Aber in Indonesien wird man natürlich auch mit Wasserfall-Superlativen verwöhnt.

Ach so, und alleine die Anfahrt zum Timbumana Wasserfall lohnt sich: wunderschöne Reisfelder, Palmen und einheimisches Leben. Die Natur ist atemberaubend schön und langsam frage ich mich, weshalb alle nur zu den Reisterrassen von Tegalalang pilgern… Aber halt, vielleicht sollte ich das an dieser Stelle nicht allzu laut verraten, damit es noch lange so bleibt.

Balis geheime Reisterrassen

  • Zugang: leicht über Treppenstufen. Aber gebt acht, manche sind recht rutschig.

  • Eintritt: 10.000 Rp

  • Baden möglich, je nach Wasserstand

  • problemlos

Aling Aling Wasserfall

Einer der spektakulärsten Wasserfälle auf Bali und noch ein echter Geheimtipp. Wir waren komplett alleine am Wasserfall. Die wenigsten steigen die vielen, vielen Treppen nach unten. Doch es ist einer der lohnenswerten Abstiege!

schoenster Wasserfall Balis

Baden ist im Aling Aling verboten, es wäre lebensgefährlich. Wenn ihr die letzten Treppen nach unten steigt, seid vorsichtig, es ist wirklich verdammt glitschig! Haltet euch einfach gut am Geländer fest.

Wenn ihr länger an einem Wasserfall bleiben wollt, dann packt am besten eure Regenjacke und ein Handtuch oder Wechselklamotten ein – ihr werdet danach klatschnass sein. Wenn es zuvor geregnet hat, spritzt das Wasser bis hoch auf den Weg.

  • Foto-Tipp: unsere Kameras packen wir in solchen Situationen in Plastiktüten damit sie nicht absaufen. Und das Handtuch kommt unter die Regenjacke, so hat man auch nach ein paar Minuten noch irgendwas trockenes, um die Linse abzuwischen.

  • Zugang: viele, viele Treppenstufen; am Ende extrem rutschig.

  • Eintritt: 10.000 Rp

  • Baden verboten, lebensgefährlich!

  • extrem nass!

Gitgit Twin Wasserfall

Eigentlich wollten wir zum Gitgit Wasserfall, sind dann aber beim Gitgit Twin Wasserfall gelandet. Was wir nicht bedauert haben.

Und faszinierend, es war einer der wenigen Wasserfälle, von denen wir nicht klatschnass weitergezogen sind.
Die Typen am Eingang an der Straße rufen natürlich irgendwelche absurden Mondpreise auf. Den Weg findet ihr problemlos alleine – es gibt nur einen und selbst der ist beschildert. Das Kassenhäuschen steht erst irgendwo auf dem Weg und dort kostet der Eintritt offiziell 20.000 IDR pro Person. An der Straße wollte man rund 100.000 von uns. Ebenso hat man uns erzählt, wir könnten uns am Wasserfall über eine Schaukel ins Wasser schwingen (natürlich gegen Aufpreis), wenn ihr eure Reise jedoch noch weiterhin genießen wollt, würde ich euch davon abraten (und ihr wisst, ich bin für viel zu haben)!

Gitgit Twin auf Bali

ein Wasserfall kommt selten allein:

Wenn ihr vor dem Gitgit Twin Wasserfall über die Brücke geht, kommt ihr noch zum Air Terjun Campuhan. Hübsch und sehenswert.

  • Zugang: angenehm über Treppen und Wege; auch Kinder waren dort.

  • Eintritt: 20.000 Rp

  • Baden möglich, aber nicht empfehlenswert.

  • relativ problemlos

Sekumpul Wasserfall

Der schönste Wasserfall auf Bali? Da brauche ich nicht lange überlegen. Selten habe ich etwas schöneres als den Sekumpul gesehen.

Bali Urlaub Ausflugstipps

Bali Must-Do

Als ich das erste Mal am Sekumpul stand, hat es mir tatsächlich die Sprache verschlagen. Dieser Moment wenn man diesen gigantischen Wasserfall mit eigenen Augen sieht. Wie das Wasser meterweit mit Getöse nach unten donnert. Eigentlich handelt es sich um 6-7 einzelnen Wasserfälle, die den großen Sekumpul ergeben. Bei gutem Wetter kann man im Wasserbecken baden – vorausgesetzt man ist kälteresistent. Wenn es viel geregnet hat, lasst es lieber sein, der Druck des Wasserfalls ist kaum auszuhalten.

Sekumpul Wasserfall Bali

Und wenn ihr genau hinschaut, findet ihr garantiert irgendwo einen Regenbogen.

Und noch eine kleine Warnung. Es ist nass! Verdammt nass! Auch wenn ihr nicht baden geht. Da das Wasser aus solcher Höhe runter prasselt, spritzt es bis zu 20 Meter weit. Nach unserem ersten Besuch waren wir nass bis auf die Haut. So nass, dass uns der nette Kioskbesitzer erst mal einen heißen Kräutertee ausgegeben hat als wir unsere Klamotten zum Trocknen ausgelegt haben. Beim zweiten Besuch waren wir wesentlich besser ausgestattet und trotzdem klatschnass. Selbst die besten Regenjacken stoßen irgendwann an ihre Grenzen. Nach dem Sekumpul und Fiji hatte ich sogar Wasser in den Jackentaschen.

Erlebnisreisen Bali Indonesien

  • Foto-Tipp: 2018 war trotz Regen schon wesentlich mehr los als das Jahr zuvor. Ein Geheimtipp ist der Sekumpul leider nicht mehr. Da der Wasserfall aber so groß ist, sollte sich immer eine gute Perspektive finden lassen. Dank Stein bekommt man auf alle Fälle immer ein Bild ohne Fotobomber.

  • Zugang: viele, viele Treppenstufen, aber machbar;
    ca. 30-60 Minuten, je nach Zugang (siehe Fiji).

  • Eintritt: 15k-100k Rp

  • Baden möglich (sehr kalt).

  • extrem nass!

Air Terjun Fiji

Um die Ecke vom Sekumpul versteckt sich ein echter Geheimtipp: der Fiji Wasserfall. Vielleicht liegt es aber auch einfach daran, dass es nicht ganz einfach ist hinzukommen. während die meisten nämlich den ersten Wasserfall abhaken und wieder umkehren, versteckt sich der eigentliche Wasserfall hinter der Flussbiegung. Die Holzbrücke bzw. der glitschige Baumstamm haben ihre beste Zeit aber schon hinter sich und wenn es aus Strömen regnet ist es vielleicht nicht die beste Idee drüber zu schlittern. Aber was soll ich bei diesem Anblick mehr sagen. Es hat sich gelohnt!

groesster Wasserfall auf Bali

Air Terjun Fiji Bali

Anfahrt Sekumpul & Fiji Wasserfall:

Es gibt mehrere Eingänge um zu den Wasserfällen zu gelangen. Am Sekumpul Waterfall Parking (auf Google Maps neben dem Dukuh Fried Chicken) verlangt man seit 2018 einen saftigen Eintritt von 100.000 Rupiah. 2017 Jahr haben wir nur 5000 IDR pro Person gezahlt! Aber man hat realisiert, wie viel Geld man mit Touristen verdienen kann. Der Weg ist machbar aber anstrengend, es geht viele, viele Treppen runter. Und nein, einen Guide braucht ihr nicht, man kann den Weg wirklich nicht verfehlen. Der Blick, der sich auf der Hälfte des Weges bietet, ist tatsächlich sehr toll – wann sieht man schon mal drei gigantische Wasserfälle aus einer Perspektive?

Bali Reisetipps

Sehenswuerdigkeiten Bali Norden

Da wir den Preis aber als Abzocke empfunden haben, sind wir dieses Mal über den Lemukih Eingang gegangen, da kostet der Eintritt immer noch 15.000 IDR pro Person. Der Weg ist etwas weiter, aber auch wunderschön.

Reisfelder auf Bali

Reisterrassen, Wasserfaelle und Natur

  • Zugang: wie Sekumpul; der Fiji ist nur über rutschige Bambusstämme erreichbar; bei schlechtem Wetter gefährlich.

  • Eintritt: 15.000-100.000 Rp; je nach Eingang

  • bei Regen lebensgefährlich

  • extrem nass; lieber wasserfeste Kamera verwenden

Welcher ist dein liebster Wasserfall auf Bali? Verrate es mir gerne in den Kommentaren. 

2018-09-02T16:00:44+00:005 Kommentare

5 Comments

  1. Tom & Ella 2. September 2018 um 14:31 Uhr - Antworten

    Hi Steffi,

    dein Artikel kommt wie gerufen, super klasse, tolle Tipps mit Mehrwert (besonders für uns Fotografen 🙂 morgen wollen wir den Sekumpul und Aling Aling Wasserfall erkunden. Deine Fotos versetzen uns schon mal in Vorfreude, vielen lieben Dank! <3

    Sonnige Grüße aus Bali,
    Tom & Ella

    • Steffi 2. September 2018 um 15:34 Uhr - Antworten

      Hi ihr zwei,
      oh ein wenig beneide ich euch ja. Wäre auch gerne gerade auf der Insel. Freue mich, wenn ich euch ein wenig mit den Infos helfen konnte. Passt beim Aling Aling auf – es ist eifnach krass glitschig!
      Habt ganz viel Spaß!
      LG aus Berlin
      Steffi

  2. Ronja 2. September 2018 um 12:31 Uhr - Antworten

    Was ein tolles Guide – werden wir im Oktober alles abklappern! 🙌🏼

  3. Johanna Eisenbacher 2. September 2018 um 10:28 Uhr - Antworten

    Sekumpul Wasserfall! 😍

Hinterlasse einen Kommentar