Eine Kreditkarte ist auf Reisen unerlässlich. Egal ob ihr ein Hotelzimmer zahlen wollt, einen Mietwagen leihen oder ein Flugticket buchen wollt – meist braucht ihr hierfür eine Kreditkarte. Auch werden wir immer wieder gefragt, wie wir es unterwegs mit Bargeld machen. Jede Menge Euro mitnehmen und vor Ort wechseln oder lieber am Geldautomaten Geld abheben? Ersteres bietet sich nur an, wenn ihr nicht allzu lange unterwegs seid und fast immer zahlt man noch eine Gebühr. Wir heben vor Ort am Geldautomaten mit unserer Kreditkarte die lokale Währung ab und zahlen auch sonst das meiste auf diese Weise (je nachdem was möglich ist).

Ich habe immer zwei Kreditkarten auf Reisen dabei. Sollte eine gesperrt werden oder verloren gehen gibt es noch eine zweite Geldquelle. Denn es kann vorkommen, dass man sie verliert, im Automaten stecken lässt, sie geklaut wird oder gesperrt. Eine habe ich immer dabei, die andere bleibt im Zimmer, vorzugsweise im Safe oder im Packsafe. Habe ich beide dabei, verstaue ich sie nach Möglichkeit in unterschiedlichen Geldbeutelchen.

Was ist die beste Kreditkarte zum Reisen?

Bei der Wahl der Kreditkarte waren uns vor allem drei Dinge wichtig: die Kreditkarte sollte kostenlos sein, eine breite Verfügbarkeit von Geldautomaten in Deutschland und im Ausland sowie ein guter Service. Und nach über zwei Jahren ausgiebigen Testens kann ich euch diese beiden Kreditkarten bestens empfehlen:

Santander 1PLUS Visa-Card

  • Kostenlose Kreditkarte, ohne Jahresgebühr

  • weltweit kostenlos bezahlen
    Gebühren für Zahlungen in Fremdwährung werden automatisch erstattet.

  • Erstattung von Fremdgebühren
    Gebühren die an Geldautomaten im Ausland entstehen, werden zurückerstattet. Hierfür muss man einen Nachweise über die Gebühren (bspw. die Quittungen für Abhebungen) beim Kundenservice (per Email) einreichen und bekommt die entstandenen Kosten mit der nächsten Kontoabrechnung gutgeschrieben.

  • Pluspunkt: ihr könnt die Kreditkarte auf jedes beliebige Girokonto anmelden!
    Ihr könnt ganz unkompliziert euer bestehendes Girokonto (egal bei welcher Bank) nutzen. Bei Bedarf könnt ihr auch ein kostenfreies Girokonto mit Cashback bei der Santander passend dazu eröffnen.

  • Partnerkarte
    Ihr könnt Eurem Partner ebenfalls eine kostenlose Kreditkarte ausstellen lassen, die auf das angegebene Konto läuft. Praktisch, aber natürlich sollte genügend Vertrauen da sein.

  • Nachteil: Mittlerweile bietet die Santander 1plus Card keinen 100%igen Lastschrifteinzug des Rechnungsbetrags mehr an. Somit muss man vor Rechnungsfälligkeit (28 Tage) das Geld auf die Karte überweisen und das Konto ausgleichen. Alles andere funktioniert nach wie vor.

Nach wie vor bin ich großer Fan der Santander 1Plus Visa-Card* und kann sie euch absolut empfehlen. Auch wenn man sich die Mühe machen muss, die Gebühren zurückzufordern, ist es ein toller Service und spart viel Geld. Ihr könnt im Ausland überall Geld abheben und fühlt euch nicht unter Druck gesetzt so viel wie möglich auf einmal abzuheben und dann eine große Menge Bargeld mit euch rumzutragen.

DKB Visa-Card

  • kostenlose Kreditkarte, ohne Jahresgebühr
    (inkl. kostenlosem Girokonto DKB-Cash)

  • Weltweit kostenlos bezahlen
    Gebühren für Zahlungen in Fremdwährungen werden bei DKB-Aktivkunden automatisch erstattet.

  • Guter Kundenservice

  • In Deutschland kostenlos an allen Geldautomaten mit Visa-Zeichen Geld abheben (endlich hat die Suche nach dem richtigen Geldautomaten ein Ende)

  • Fremdgebühren werden nicht erstattet
    Gebühren, die bspw. beim Abheben an Geldautomaten im Ausland anfallen können, werden nicht erstattet. Die DKB erhebt keine Gebühren hierfür, meist aber der Automat der örtlichen Bank.

Die DKB unterscheidet mittlerweile zwischen Kunde und Aktivkunden. Meldet ihr euch neu an, seid ihr automatisch ein Jahr lang Aktivkunde und ihr könnt alle oben genannten Vorteile nutzen. Ab 700€ monatlichem Geldeingang profitiert ihr auch nach dem ersten Jahr von diesen Vorteilen; woher das Geld kommt, ist übrigens egal, ihr könnt es euch auch selbst überweisen. Als normaler Kunde zahlt ihr 1,75% des Umsatzes als Auslandseinsatz und beim Abheben. Max und ich sind bislang super zufrieden mit dem Service der DKB und vor allem die Tatsache dass man auch in Deutschland an jedem Geldautomaten Geld abheben kann ist super.

Wie sinnvoll sind zwei Kreditkarten?

Sehr sinnvoll! Sind wir zusammen unterwegs, haben wir meist sogar 4 Kreditkarten dabei (jeder hat zwei). Mir ist es tatsächlich schon passiert, dass meine beiden Kreditkarten gesperrt wurden – und zwar am ersten Tag einer 4-wöchigen Asienreise! Gemerkt habe ich die Sperrung, als ich versucht habe mit der Karte im Netz zu zahlen und die Karte nicht akzeptiert wurde. Am nächsten Tag war auch Karte Nr. 2 gesperrt, eine Sicherheitsmaßnahme der Banken wegen eines Datenraubs bei einer großen Airline bei der ich kurz zuvor gebucht hatte. Wäre ich allein unterwegs gewesen, hätte ich nur noch meine Girokarte nutzen können oder mir Geld schicken lassen müssen. Der Kundenservice der DKB war hier flexibler und hat mir zumindest nach jeweiliger (telefonischer) Bestätigung noch Onlinezahlungen ermöglicht. Das Santanderkonto war komplett offline. Da Max zum Glück ebenfalls seine Kreditkarten dabei hatte, waren wir zum Glück weiter flüssig. Dann müsst ihr nur noch einen Geldautomaten finden, der Geld ausspuckt.

GeldautomatManchmal hat man einfach Pech… 

Hast du weitere Fragen zum Zahlen auf Reisen oder bist dir unsicher welches die passende Kreditkarte für dich ist? Lass mir gerne eine Nachricht in den Kommentaren da. 

*Die Links mit dem (*) hinten dran sind sogenannte Affiliate-Links. Klickst du sie und kaufst oder buchst etwas (recht egal was), dann bekomme ich dafür eine kleine Belohnung vom Anbieter. Du zahlst die ganz normalen Preise und hilfst mir damit ein ganz klein wenig mein Budget aufzubessern. Dabei hilft mir jeder Klick – VIELEN DANK FÜR DEINE UNTERSTÜTZUNG!