Nusa Penida Guide – viel mehr als nur die kleine Schwester von Bali

Nusa Penida, dieses schnucklige Inselchen nur 30 Minuten von Bali entfernt. Eigentlich wollte ich nur dorthin, weil man mit Mantas tauchen kann (was ich dann lustigerweise bereits vorher auf Flores getan habe, wo ich eigentlich nur wegen der Komodowarane hin wollte – ihr seht, manchmal ist es nicht das Ziel sondern der Weg). Aber hey, noch mal Mantas klingt doch super, also haben wir uns auf die Fähre nach Nusa Penida gesetzt. Und sind direkt eine ganze Woche geblieben – und haben uns ein wenig in das Inselchen verliebt. Es ist so ein Ort, an dem man sich sofort zuhause fühlt. Es ist dieser Charme von Abendteuer, Wildnis und Freiheit. Und trotzdem mit Komfort. Ruhe, Gelassenheit. Glück.

einsamer Traumstrand in Indonesien

Die Insel

Nusa Penida ist abenteuerlich, sehr religiös (ungefähr jeden Tag ist irgendeine Party im Hindu-Tempel) und unheimlich charmant. Wir haben uns vom ersten Moment an wohl gefühlt. Ich sag nur Strände, Strände und Strände. Nusa Penida ist ein Paradies für Explorer. Und neben den wunderschönen Stränden (merke: je anstrengender der Abstieg, desto schöner der Strand), ist die Unterwasserwelt der helle Wahnsinn und es gibt Klippen die erkundet werden wollen. Nusa Penida ist längst nicht so touristisch und entwickelt wie Bali oder die Nachbarinsel Nusa Lembogan, aber das Inselchen hat seinen ganz eigenen Zauber. Die Unterkünfte sind ehr klein, die Menschen herzlich, liebenswert und hilfsbereit und die Restaurants ehr traditionell statt fancy. Die Straßen sind mies bis katastrophal. Die meisten Touristen die auf die Insel kommen, sind Tagestouristen von Nusa Lembogan. So muss Bali vor 20 Jahren gewesen sein. Ihr wisst, ich bin ein riesen Balifan, aber Nusa Penida hat seinen eigenen Zauber. Diese herzliche Offenheit der Menschen findet man auch noch auf Bali, überwiegend aber in den abgelegenen Teilen der Insel. Diese Fröhlichkeit kombiniert mit unglaublicher Gelassenheit lässt uns sofort ankommen. Also lasst euch Nusa Penida auf gar keinen Fall entgehen!

Was tun auf Nusa Penida?

Beachen – die schönsten Strände 

Türkis-blaues, glasklares Wasser, Korallenriffe und weiße Schaumkronen. Schroffe Klippen und weißer Sandstrand. Nusa Penida ist ein Beachparadies. Und zwar vom allerfeinsten. Und das beste daran – an viele Strände seid ihr komplett alleine. Robinson Crusoe Feeling pur. Hier verrate ich euch alles über die schönsten Strände auf Nusa Penida und wie ihr hinkommt.

Explore

Angeles Billabong

Ein natürlicher Infinity-Pool über dem tosenden Meer mit glasklarem Wasser. Je früher ihr kommt, desto ruhige ist es.
Und Vorsicht: nur bei Ebbe darf man schwimmen! Glaubt mir, bei Flut will man das ganz sicher nicht ausprobieren. Achtet auf die Schilder oder fragt die Locals, sobald die Flut einsetzt, kann es gefährlich werden.

Broken Beach – Pasih Uug

Der Broken Beach sieht von der einen Seite aus wie ein gigantischer Pool. Am liebsten würde man reinspringen – würde es nicht so tief runter gehen.
Von der anderen Seite kann man durch die Höhle direkt durch aufs offene Meer schauen. Ich glaube Bilder sagen mehr als würde ich hier weiter schreiben… so so beeindruckend.

Nusa Penida Broken Beach

Broken Beach Nusa Penida

Tipp: man schafft an einem Tag recht problemlos Angel’s Billabong, Broken Beach und Kelingking Beach.

Teletubbie Hügel

Wir kamen auf dem Weg zum Suwehan Beach ehr zufällig vorbei. Die Hügel sehen schon recht putzig aus. Extra hinfahren würde ich aber nicht, da sind die Chocolate Hills auf Bohol wesentlich spektakulärer. Aber wenn man ohnehin schon da ist, et voilà:

Teletubbie Hills Nusa Penida

Schwimmen mit Mantarochen

Nusa Penida ist einer der wenigen Orte an denen man Manta Rochen sehen kann. Und glaubt mir, wenn ihr diese Tiere zum ersten Mal seht, seid ihr verliebt! So anmutig wie sie sich unter Wasser bewegen… Ich könnte ihnen jeden einzelnen Tag zusehen. Am einfachsten ist es, eine Schnorcheltour zu machen oder tauchen zu gehen. (Hab ich euch schon mal tauchen nahegelegt? Wenn nicht, ich kann’s nur empfehlen!)
Ich war auf Nusa Penida am Manta Point tauchen und es war eins der tollsten Erlebnisse! Die Mantas vor Nusa Penida waren irgendwie gemächlicher als vor Flores. Wenn man ganz langsam schwimmt kommen sie teilweise super nah und sind ein ganzes Stück mit mir geschwommen. Schlicht unbeschreiblich. Beim Tauchen vor Flores sind sie einfach nur vorbei geflitzt. Einige der Mantas pendeln übrigens zwischen Nusa Penida und Flores, witzig oder.

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutz.
I Accept

Ich war mit Blue Corner Dive tauchen. Jason, der Boss ist super unkompliziert und lustig und zuverlässig, das Material einwandfrei. Klare Empfehlung! Fahrt am besten einfach kurz vorbei.

Und noch ein kleiner Hinweis: ich war am Manta Point an der Westküste tauchen und nicht an der Manta Bay im Süden; dort war das Meer zu dem Zeitpunkt extrem vermüllt. Je nach Strömung hat Nusa Penida nämlich ein dickes Müllproblem. Fragt am besten in der Tauchschule oder beim Schnorchelanbieter nach wie es aussieht.

Und sonst noch

Nusa Lembogan
Man kann von Nusa Penida problemlos einen Tagesausflug nach Nusa Lembogan machen; hatten wir fest geplant, dann waren wir aber doch irgendwie zu faul und Nusa Penida zu schön.

Übernachten im Baumhaus 
Traumhaft auf einer Klippe gelegen sind die Baumhäuser in der Nähe vom Atuh Beach. Die kleinen Hütten sind ziemlich einfach, Abenteuer pur. Bringt am besten nur einen Rucksack zum übernachten mit, den Weg möchte man nicht mit Koffer runterkraxeln. Wir haben dort nicht übernachtet, waren aber zum fotografieren an den Baumhäusern. Der Blick ist es auf alle Fälle wert!

Uebernachten-im-Baumhaus
Die Aussicht ist auf alle Fälle spektakulär

Uebernachten-im-Baumhaus

Tempel & Kultur

Nusa Penida ist (wie Bali) hinduistisch geprägt. Eine Religion die ich sowohl in ihrer Art der Ausübung als auch beim Anblick der Tempel sehr sympathisch finde. Die Menschen bringen täglich 2-3 Mal Opfergaben zum Tempel – kleine Körbchen mit Blumen und Räucherstäbchen, manchmal auch Essen. Gebt acht, diese kleinen Opfergaben werden generell überall abgelegt, auf der Straße, vor den Bungalows, auf dem Roller – passt auf dass ihr nicht drauf tretet.

Roller mit Opfergaben

An Feiertagen kleiden sich die Menschen weiß, die Tempel sind noch geschmückter als sonst, mit Fähnchen, kleinen Schirmchen und Blumen – es ist einfach nur schön anzusehen. Die Menschen treffen sich im Tempel zum Singen und Beten, danach geht man miteinander essen. Jeder Tempel hat zwei Mal im Jahr „Geburtstag“ – den man gleich eine ganze Woche lang mit unzähligen Zeremonien und zahlreichen Opfergaben feiert – es ist also immer was los. Die meisten leben nach dem Balinesischen Kalender – der verrät ihnen wann der beste Tag zum Heiraten ist, zum Kaufen oder Verkaufen oder wann man ein Haus bauen sollte. Praktisch irgendwie. Macht auf alle Fälle einen Abstecher zum ein oder anderen Tempel. Die Menschen werden euch mit Interesse begegnen.

Essen auf Nusa Penida 

Die hippe Restaurantszene Balis ist noch nicht auf Nusa Penida angekommen, trotzdem kann man wirklich lecker essen. Und vor allem recht preiswert. Vom klassischen Nasi Goreng über frischen Fisch und balinesische Spezialitäten gibt es auf Nusa Penida fast alles. Und sogar schon den ein oder anderen hippen Smoothibowl-Laden.

Tipp: geht nicht zu spät essen, auf Nusa Penida kann es ab 21 Uhr seeehr ruhig sein.

Penida Espresso
Smoothiebowls und guter Kaffee! Das Lädchen ist ein Traum. Außerdem funktioniert das Internet ziemlich gut! (der hippste Laden den wir auf Penida entdeckt haben)

Smoothiebowl und Kaffee


Warung (neben dem Yuda Homestay)
Hier haben wir am liebsten gegessen – leckeres Essen zwischen Einheimischen. Die Leute sprechen zwar kaum englisch, sind aber immer herzlich. Einfach auf die Dinge in der Theke zeigen, die man haben möchte. Wörter wie meat oder veggie verstehen sie aber auch. Die Tempeh ist unglaublich lecker! Und der Preis ist unschlagbar, wir haben zu zweit nur 1-2€ gezahlt!
Direkt an der Hauptstraße gegenüber vom Tempel.

Essen auf Nusa Penida
Unser Lieblings-Warung: der Laden mit den roten Stühlchen (Quelle: Google Maps)


Penida Colada
Die Auswahl ist klein, das Essen aber richtig fein. Einfach nur lecker und man kann direkt am Meer sitzen. Ein Mix aus internationaler und einheimischer Küche. Und die Drinks sind auch lecker!

Tarzan Marriott
Das Restaurant liegt versteckt in dritter Reihe und wurde uns für Pizza empfohlen. Ganz ehrlich, das würde ich euch nicht empfehlen, mit Pizza hatte das Ganze doch wenig zu tun. Versucht es lieber mit der lokalen Küche. Der Laden an sich ist recht hübsch. Es gibt indonesisches und internationale Gerichte.

Boga Segara 
Leckeres Nasi Goreng mit einer unschlagbaren Aussicht. Es gibt ein großes Restaurant neben der Straße und kleine Cabanas direkt über dem Meer. Allein dort zu sitzen ist es wert. Tipp: in den Cabanas gibt es sogar Steckdosen, sollte euer Handy auch immer leer sein.

Essen mit Meerblick
Gutes Essen & traumhafter Ausblick

Warung Jungle
Der Laden war immer voll, also haben wir es ausprobiert. Hübsches Restaurant an der Straße zur Crystal Bay. Allerdings haben wir 1,5 Std. auf’s Essen gewartet und das war auch nicht überzeugend.

Unterwegs auf Nusa Penida

Vorab, auf Nusa Penida braucht man einen Roller, sonst sieht man nicht wirklich was von der Insel. Wenn ihr euch nicht traut selbst zu fahren, fragt in eurer Unterkunft, sie können euch garantiert einen Roller mit Fahrer vermitteln, der euch die Insel zeigt.
Wie schon erwähnt, der Großteil der Straßen ist mies bis katastrophal. Ehr ein Schlagloch als ein Feldweg, Schotterpisten die so breit wie ein Auto sind (wozu braucht man eine Gegenspur?). Seit etwa zwei Jahren gibt es eine schmale, super geteerte Straße einmal rund um die Insel – sozusagen die Hauptstraße der Insel – Luxus pur! Ach ja, und auch wenn der nächste Strand nur 20km entfernt ist, meistens fährt man etwa 1 Stunde irgendwo hin. Generell herrscht auf Nusa Penida relativ wenig Verkehr, doch fahrt vorsichtig. Die Strassen sind schlecht und die Autofahrer noch schlechter (welche chinesische Tagesausflügler über die Insel kutschieren). Setzt bitte, bitte einen Helm auf! Ich bin mir nicht sicher, ob es überhaupt ein Krankenhaus gibt. Taxen gibt es auf der Insel nicht, entweder ihr fragt direkt bei der Buchung der Unterkunft nach einer Abholung oder ihr nehmt euch am Hafen ein Rollertaxi, die Jungs transportieren auch euer Gepäck.

Motorradtaxi Nusa Penida

Wie ihr nach Nusa Penida kommt – und was ihr sonst noch wissen solltet, schaut mal hier: 7 Fragen und Antworten zu Nusa Penida.

Übernachten auf Nusa Penida

günstig & hübsch:

Timbool Bungalow*
Süße kleine Bungalows in einem ruhigen Garten; kein Luxus aber völlig ausreichend. Der Chef ist super nett und hilfsbereit. Das Frühstück ist Basic aber ok. Gute Ausgangslage um die Insel zu entdecken, zum tauchen und zum Hafen. Internet ist stabil.
Preis:
ab 18 € inkl. Frühstück

Abian House*
Schöne, sehr neue Zimmer (solide gebaut so dass keine Tierchen reinkommen). Das Bett ist riesig und unglaublich bequem. Frühstück lecker und viel, probiert unbedingt die Pancakes. Das Internet funktioniert gut. Die Besitzer sind super hilfsbereit und nett.
Preis:
ab 21 € inkl. Frühstück

The Umah Prahu*
Super süße Bungalows im Stil von Schiffen. Jeder Bungalow hat eine eigene Terrasse. Die Zimmer sind zwar direkt am Meer, allerdings mag man dort nicht unbedingt baden. Leider hätten wir nur zwei Nächte bleiben können, da sie ausgebucht waren.
Preis: ca. 25€

Rumah Pohon TreeHouse*
Abenteuer pur. Einfach, abgelegen aber die Aussicht auf die Klippen ist einfach nur traumhaft! Wir haben nicht übernachtet, sondern waren nur zum fotografieren da. Fragt am besten direkt nach, welches das Baumhaus ist.

Spartipp: wir schenken dir 25€ Rabatt* auf die erste Übernachtung bei Airbnb! 

preiswert mit Pool:

Crystal Bay Pool View Bungalow*
Hübsche Häuschen mit eigener Terrasse und Gemeinschaftspool in der Nähe der Crystal Bay.
ab 35€

Bintang Bungalow*
Süße Bungalows mit halboffenen Badezimmern und Pool; in der Nähe der Crystal Bay mit eigenem Restaurant.
ca. 40€

wenn’s ein bißchen schicker sein darf:

Semabu Hills Hotel*
der schickste Laden auf Nusa Penida mit einer unschlagbaren Aussicht über die Insel
ab 80€

Coco Resort Penida*
schickes Hotel und ziemlich beliebt; unbedingt reservieren! Das Hotel liegt zwischen dem Hafen und der Crystal Bay.
ab 75€

Hat dir mein Nusa Penida Guide gefallen? Was hat gefehlt? Lass gerne einen Kommentar da!

*Die Links mit dem (*) hinten dran sind sogenannte Affiliate-Links. Klickst du sie und kaufst oder buchst etwas (recht egal was), dann bekomme ich dafür eine kleine Belohnung vom Anbieter. Du zahlst die ganz normalen Preise und hilfst mir damit ein ganz klein wenig mein Budget aufzubessern. Dabei hilft mir jeder Klick – VIELEN DANK FÜR DEINE UNTERSTÜTZUNG!
2018-08-15T17:31:31+00:00 19. Juli 2018|Tags: , , |0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar