Saalbach-Hinterglemm im Sommer – Bergidylle trifft Action

Berge, Blümchenwiesen, Seen, Schnee im Sommer, Naturidylle und gutes Essen. Und das alles auf einmal und ohne weite Anreise?! Na klar geht das – und zwar im österreichischen Saalbach-Hinterglemm! Ja, richtig gehört, in Österreich. Statt durch die südamerikanischen Anden zu kraxeln, habe ich mich diesmal lieber für die mitteleuropäischen Alpen entschieden. Denn warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah.

Wildenkarkogel Saalbach-Hinterglemm

Saalbach-Hinterglemm kannte ich bislang nur aus dem Winter – eingehüllt in eine dicke Schneedecke, idyllisch weiß und mit endlos langen Skipisten. Und jeder Menge Apres Ski, (Party-)Musik und Schnaps auf den Hütten.

Doch was bitteschön macht man dort im Sommer?! Wandern, aber hallo! Und ja, Saalbach-Hinterglemm hat mehr als genug tolle Wanderrouten zu bieten (auf der ein oder anderen war ich auch unterwegs), aber trotzdem wird das hier kein Wanderguide. Nicht mein Fachgebiet. Ich verrate euch stattdessen 6 Dinge, die ihr garantiert nicht auf dem Schirm hattet, wenn ihr an Saalbach-Hinterglemm im Sommer denkt!

Mit bester Aussicht auf Saalbach-Hinterglemm baden

Ja das kann wahrscheinlich nur Österreich. Muss ich bei dieser Aussicht noch mehr sagen?

Hot Tube Saalbach-Hinterglemm

Sucht euch eine eigene Hütte mit Holzfasswanne (oder einfach “Hot Pot” genannt) und genießt die Aussicht. Egal ob zur Abkühlung bei strahlendem Sonnenschein oder angeheizt bei Nacht und im Winter, es ist immer ein Erlebnis. Ich komme definitiv wieder.

Über den Wolken…

Schon mal auf die Idee gekommen Saalbach von oben zu betrachten? Nein, nicht indem man auf einen Berg steigt. Ich meine wirklich von oben. Von ganz ganz oben! Nämlich aus dem Helikopter! Ja ernsthaft, eins der besten Erlebnis ever!

Und was hört man so über die Kopfhörer? Erstmal Topgun. Zumindest wenn man mit dem coolsten Piloten Österreichs unterwegs ist.

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutz.
I Accept

Und für alle die nicht ganz so hoch hinaus wollen, hier die schönsten Aussichten ohne abzuheben:

  • Der Speicherteich am Wildenkarkogel:
    traumhaft auch zum Sonnenuntergang

  • Der Schattberg-Gipfel:
    einfach mit dem Schattbergexpress rauf auf den Berg und von dort die Aussicht in alle Richtungen genießen

  • Die Hacklberg Seen:
    die perfekte Sonnenuntergangswanderung (und auf keinen Fall verpassen in der Hackelbergalm einkehren. Die Kaspressknödel-Suppe ist extrem lecker und der Wirt unglaublich nett)

Speicherteich am Wildenkarkogel

Über die Golden Gate Bridge wandern

Nein, ich habe mich nicht verirrt. Und verwechsle auch nicht die USA mit Österreich. In Saalbach-Hinterglemm gibt es tatsächlich auch eine Golden Gate Brücke – und zwar die der Alpen. Ein bisschen Ähnlichkeit mit dem Original hat sie und sie ist auf alle Fälle leichter zu überqueren.

  • Foto-Tipp: die Brücke öffnet offiziell um 10 Uhr, allerdings kann man auch schon früher drauf. An der Seite gibt es einen Münzautomaten. Wer in Ruhe Bilder machen möchte, einfach früh kommen.

Von der Golden Gate Brücke der Alpen geht’s weiter auf den Baumwipfelpfad, dem höchstgelegenen Wipfelwanderweg Europas – und entsprechend spektakulärer Aussicht. Nunja, außer bei Nieselregen und Nebel. Aber dann hat’s auch was für sich.
Und direkt darunter ist der größte Hochseilpark Europas.

Baumzipfelweg Saalbach-Hinterglemm

Baumgipfelwanderwerg Saalbach-Hinterglemm

Tipp: bis 9:00 Uhr kann man direkt bis zum Parkplatz an der Golden Gate Brücke / zum Baumwipfelpfad fahren. Danach wird die Schranke geschlossen. Wer nicht laufen mag, kann dann den Talschlusszug nehmen.

Das kulinarische Österreich genießen:

Dieser Tipp ist sicher der einfachste. Und so gehts: einfach in eine beliebige Hütte einkehren, die Karte hoch und runter bestellen und es sich schmecken lassen. Meine persönlichen Highlights:

  • Kaiserschmarrn

  • Kapressknödel-Suppe

  • Frittatensuppe

  • Schnitzel (ja, eigentlich der Klassiker aus Wien, aber in den Bergen mindestens genau so gut)

  • Sauerrahm-Schmarrn (meiner Meinung nach noch besser als Kaiserschmarrn)

  • Jause

Kleine Länderkunde: Jause ist eine anständige Brotzeit und gibt’s auf jeder Hütte und eigentlich immer. Das Wörterbuch beschreibt es als „kleine Zwischenmahlzeit“ – naja, das “klein” ist Ansichtssache. Aufs Brett kommt alles was die Küche gerade für eine deftige Brotzeit hergibt, fast immer: Wurst, Käse, Schinken, Essiggurken, Tomaten. Hier gilt wie immer: Sharing is caring – am besten schmeckt’s wenn man teilt. Also, bloß nicht zur Brotzeit auf die Hüttn einkehren, sondern zum Jausen.

Huetten Mahlzeit Jause
Das nennt man dann „Brettljause“

Frühstücken

Und wo wir schon beim Essen sind. Das beste Frühstück rund um Saalbach-Hinterglemm gibts auf der SonnAlm. Das Geheimnis: Manuela und Christoph Lassig backen ihr Brot selbst – und der Rest ist mit viel Liebe gemacht. Muss man da noch mehr sagen? Eigentlich nein, aber hey, die Marmelade ist auch selbstgemacht. Ich sag nur #breakfastgoals!

Im Sommer gibt’s das Frühstück auf der SonnAlm nur auf Vorbestellung – also bloß nicht vergessen am Tag zuvor anzurufen. Und Montag ist Ruhetag.

Schnapstasting

Ich muss gestehen, Schnaps ist eigentlich nicht meine Sache. Aber was macht man sonst an einem Regentag in den Bergen? Also habe ich mich überreden lassen den Berg runterzujuckeln und ein Schnapstasting zu machen. Und ich muss sagen, ich kann mich nicht erinnern, dass ich jemals einen so guten Schnaps getrunken habe (oder mehr als zwei). Meine absoluten Favoriten: Haselnuss und Orange-Krokant. Noch besser als der Schnaps ist aber der Likör: Zitronenlikör mit grünem Pfeffer oder Schokolade Chilli.

Die anderen Sorten sind bestimmt auch extrem lecker, aber alle kann (oder sollte) man dann doch nicht probieren. Der Schnaps wird bei Enn’s  selbstverständlich selbst gebrannt. Und woher kommen die Ideen zu solch abgefahrenen Mischungen?! Aus der Schokoladenabteilung, verrät mir der Chef Bartl Enn, da lässt er sich regelmäßig inspirieren.

Insider Tipps für Saalbach-Hinterglemm

Und zu guter Letzt noch 3 praktische Tipps für euren Sommerurlaub in Saalbach-Hinterglemm:

  • Webcam und Wetter
    Wie ist das Wetter auf dem Berg? Fest steht, dass es auf dem Berg (fast) immer anders als erwartet ist. Praktisch wenn’s dann Webcams und Livebilder gibt. So könnt ihr schnell noch mal das Wetter auf den Gipfeln checken.

  • Joker Card
    Ein Goodie für alle, die Saalbach-Hinterglemm in der Sommersaison besuchen und super praktisch. Denn mit der Joker Card könnt ihr die Lifte kostenlos nutzen, geführte Wandertouren machen oder spart euch bspw. den Eintritt ins Schwimmbad. Auf vieles andere gibt’s mit der Karte noch mal Rabatt (u.a. beim Baumwipfelpfad). Und das beste: die Joker Card bekommt ihr kostenlos in eurer Unterkunft für die Zeit eures Aufenthalts. Alle Infos dazu findet ihr hier.

  • Saalbach App
    Ja, es gibt eine eigene App für Saalbach-Hinterglemm. Ziemlich cool und vor allem echt praktisch, denn neben Tourenvorschlägen und interaktiver Wanderkarte verrät sie euch auch den  nächsten Wlan-Hotspot. In einem Notfall könnt ihr mit der App einen Notruf absetzen und euch orten lassen. Kann in den Bergen nie schaden, egal ob im Sommer oder Winter.

Na, habt ihr nun auch Lust auf einen Trip nach Saalbach-Hinterglemm? Oder wart ihr schon mal dort und habt noch einen Tipp für meinen nächsten Besuch? Dann lasst mir einen Kommentar da, denn ich will spätestens im Winter wieder kommen – dann wieder zum Boarden.

Dieser Artikel entstand im Rahmen der Storybase 2018 – auf Einladung und in Kooperation mit dem Tourismusverband Saalbach. Trotzdem hat das keinen Einfluss auf meine Meinung, meine Empfehlungen spreche ich ehrlich aus. Vielen Dank an das Saalbach Team für die Einladung und die tolle Zeit!

2018-08-02T16:17:17+00:000 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar