Gute vietnamesische Küche in Berlin zu finden ist nicht schwer. Ein einfacher Gang durch Mitte reicht, um auf eine ganze Reihe hervorragender vietnamesischer Restaurants zu stoßen. Dazu gehört definitiv auch das das Monsieur Vuong in der Alte Schönhauser Straße.

Das Essen:

Um es kurz zu machen: Im Monsieur Vuong gibt es gutes Essen zu fairen Preisen. Die Karte beinhaltet vorwiegend leckere, typisch vietnamesische Suppen und ein paar wenige Menüs. Das eigentliche Highlight sind jedoch die wechselnden Tagesmenüs, die man auf Schiefertafeln an den Wänden findet. In der Regel gibt es hier ein Menü mit Huhn oder Ente (Bild 1) und eines mit Rind (Bild 2) – manchmal mit Reis, manchmal mit Nudeln. Immer jedoch mega lecker.

Essen Teller

Teller mit Essen

Als Vorspeise gehen definitiv immer die extrem leckeren Frühlingsrollen. Sie sind mit einer weißlichen Schicht überzogen, von der wir noch nicht herausgefunden haben, woraus sie tatsächlich besteht. Wir wissen nur: Ein Besuch im Monsieur Vuong ohne diese kleinen Köstlichkeiten ist nur die Hälfte wert… Die Tageskarten halten auch immer neue Getränkespezialitäten bereit – einfach ausprobieren!

Das Ambiente:

In diesem Restaurant fühlt man sich wohl. Das liegt sicherlich zu einem großen Teil an den sehr warmen Orange- und Lilatönen, in denen die Wände und die Bar gestaltet sind. Die Deko mit vielen Buddas, frischem Obst und Gemüse und einem großen Aquarium ist schön und toll aufeinander abgestimmt. Was man allerdings über das Monsieur Vuong wissen muss ist, dass es sehr belebt ist (siehe auch den nächsten Absatz). Es sitzen zu jeder Tags- und Nachtzeit sehr viele Menschen auf begrenztem Raum. Das wirkt sich zum einen auf die Lautstärke, als auch auf die manchmal etwas längeren Wartezeiten aus. Auch kann es durchaus vorkommen, dass man euch an die Theke setzt, die hier zu einem langen Tisch umfunktioniert und irgendwie „tiefer gelegt“ ist, damit man daran sitzen kann. Solange man nur zu zweit ist, stört das nicht weiter – aus eigener Erfahrung können wir sagen, dass man sich auch nebeneinander sitzend gut unterhalten kann.

Die Verfügbarkeit:

Die Verfügbarkeit ist eines der großen Mankos des Monsieur Vuong. Annähernd zu keiner Zeit bekommt man problemlos einen Tisch. Im Sommer stehen die für Mitte obligatorischen Biertischgarnituren vor dem Lokal und bieten einigen Menschen mehr Platz – leider meistens nicht genug. Eine lange Warteschlange ist die Folge. Auf 20 Minuten Warten sollte man sich bei Monsieur Vuong mindestens einstellen. Im Sommer kein Problem, im Winter macht’s nicht allzuviel Spaß. Natürlich fallen dann auch die zusätzlichen Plätze außen weg – es gibt aber tatsächlich ein paar Hartgesottene, die auch bei Minusgraden ihre Suppe draußen schlürfen. Wir haben das noch nicht gewagt. Im Laden zu warten ist leider auch keine Alternative, da es eng ist und man permanent jemandem im Wege steht. Reservierungen nimmt Monsieur Vuong leider, leider nicht an. Man muss einfach vorbei gehen und sein Glück spontan probieren. Und meistens klappt’s auch! Sollte mal gar kein Platz zu ergattern oder der Hunger zu groß sein um zu warten, kann man entspannt ins YamYam ausweichen. Das ist nur ein paar Schritte entfernt und mindestens ebenso lecker. Nur eben kein Vietnamese.

 

Wo finde ich das?

For privacy reasons Google Maps needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutz.
I Accept