Meike Winnemuth:
Das große Los

Ein wundervolles Buch über ein Jahr an den verschiedensten Orten der Welt. Ich habe das Buch im Jahr vor unserer Weltreise geschenkt bekommen und es innerhalb von ein paar Tagen gelesen. Es ist die wunderbare Geschichte einer Frau, die mit Anfang 50 noch mal alles auf Links dreht und den Mut hat, alleine um die Welt zu reisen.

Eigentlich wollte Meike Winnemuth nur ein bisschen mehr finanzielle Freiheit, um nicht mehr jeden Auftrag annehmen zu müssen; ein Wunsch, den sicherlich jeder Journalist schon mal hatte – freischaffende vermutlich noch häufiger. Also bewarb sie sich 2010 bei Wer wird Millionär und räumte bei Günther Jauch eine halbe Million Euro ab! Und was macht man mit so viel Geld? Die schönste Sache der Welt: die Welt entdecken.

Ein Buch zum Träumen, Mut-machen und einfach herrlich inspirierend. Eines der tollsten Bücher für alle, die überlegen, sich eine Auszeit zu nehmen. Und ich kann aus eigener Erfahrung sagen: man braucht nicht erst eine halbe Million gewinnen (oder ansparen), um sich diesen Traum zu erfüllen.

Meike Winnemuth Weltreise

Klappentext

Sie wollte eigentlich bloß finanziell ein bisschen unabhängiger sein. Mehr dürfen, weniger müssen. Deshalb hat Meike Winnemuth bei „Wer wird Millionär?“ mitgemacht. Zu ihrer Verblüffung räumt sie groß ab: 500 000 Euro. Und nun? Sie entscheidet sich, 12 Monate frei zu nehmen und um die Welt zu gondeln. Es wird ein unglaubliches Jahr. Wie ist es, wenn man das Leben führt, von dem alle träumen? Meike Winnemuth erzählt von einer unglaublichen Reise in 12 Städte auf allen Kontinenten: Sydney, Buenos Aires, Mumbai, Shanghai, Honolulu, San Francisco, London, Kopenhagen, Barcelona, Tel Aviv, Addis Abeba, Havanna.

Meike Winnemuth Reisebuch

Klappentext

Sie wollte eigentlich bloß finanziell ein bisschen unabhängiger sein. Mehr dürfen, weniger müssen. Deshalb hat Meike Winnemuth bei „Wer wird Millionär?“ mitgemacht. Zu ihrer Verblüffung räumt sie groß ab: 500 000 Euro. Und nun? Sie entscheidet sich, 12 Monate frei zu nehmen und um die Welt zu gondeln. Es wird ein unglaubliches Jahr. Wie ist es, wenn man das Leben führt, von dem alle träumen? Meike Winnemuth erzählt von einer unglaublichen Reise in 12 Städte auf allen Kontinenten: Sydney, Buenos Aires, Mumbai, Shanghai, Honolulu, San Francisco, London, Kopenhagen, Barcelona, Tel Aviv, Addis Abeba, Havanna.

Was wir auf unserer Reise um die Welt erlebt haben und dass man dafür keine halbe Million braucht, könnt ihr hier lesen: Was von einer Weltreise bleibt. Wann wir die Entscheidung getroffen haben, uns eine Auszeit zu nehmen und zu reisen: Warum wir reisen, die Entscheidung für eine Weltreise.

Und wenn ihr wissen wollt, wie man eine längere Reise plant, was man auf alle Fälle organisieren sollte und wie wir es gemacht haben – in unserer Weltreise-Checkliste findet ihr die wichtigsten To-Do’s und Infos für eine längere (oder auch kürzere) Reise.

Du suchst noch mehr Buchempfehlungen? Dann schau doch mal hier: Jetlag[k]türe: Meine Lesetipps – Romane, Reisebücher, Thriller & Lieblingsbücher.

Und hier findest du noch mehr Reisebücher:

*Die Links mit dem (*) hinten dran sind sogenannte Affiliate-Links. Klickst du sie und kaufst oder buchst etwas (recht egal was), dann bekomme ich dafür eine kleine Belohnung vom Anbieter. Du zahlst die ganz normalen Preise und hilfst mir damit ein ganz klein wenig mein Budget aufzubessern. Dabei hilft mir jeder Klick – VIELEN DANK FÜR DEINE UNTERSTÜTZUNG!
2021-03-24T18:24:15+01:00

Hinterlasse einen Kommentar

Nach oben