6 Foodstopps die man in Taichung nicht verpassen darf

Ich mache keinen Hehl daraus, dass Taichung zu meinen Lieblingsstädten in Taiwan gehört. Dass man nicht nur tolle Dinge erleben und unternehmen kann, sondern auch großartiges und oft einzigartiges Essen findet, wissen die Wenigsten. Hier also meine Liste für alle Foodies, die in Taichung nichts verpassen wollen.

  1. Feng Chia Nachtmarkt

    Der Feng Chia Nachtmarkt ist riesig. Es gibt unzählige Leckereien. Gefüllte Kartoffeln, Suppen, Tofu, Tintenfisch, Stinky Tofu und jede Menge Nachspeisen und Tees. Allein über den Markt zu schlendern ist ein Highlight, selbst wenn man nichts isst. Denn Nachtmärkte bestehen in Taiwan nicht nur aus Getränke- und Essensständen, sondern erinnern ehr an einen Jahrmarkt. Nichts scheint beliebter als die Krakenautomaten zu sein, mit denen man sich ein Kuscheltier oder sonstigen Kram (die Auswahl ist unendlich – von der Horrormaske bis zum Sextoy haben wir alles gesehen) angeln kann. Oder mit Gewehren auf Luftballons zu schießen. Dazwischen kann man noch in einer der unzähligen kleinen Boutiquen stöbern. Man kommt aus dem Staunen einfach nicht raus.

    nichtmarket

  2. Din Tai Fung  

    Angeblich sind es die besten Dumplings Taiwans. Wenn man nicht bei Din Tai Fung war, war man nicht in Taiwan. Das erzählte uns zumindest Ian, unser taiwanesischer Freund, der uns in Taichung zu sämtlichen Essens-Hotspots schleifte. Din Tai Fung hat mehrere Filialen in Taichung und Taipei. Wir haben bei Din Tai Fung in Taichung gegessen, im Top City Department Store, einem Nobelkaufhaus vergleichbar mit dem KaDeWe in Berlin. In einem Kaufhaus essen?! Zugegeben, ich war ein wenig skeptisch. Doch die Schlange am Eingang zeigt, wie beliebt das Essen ist – man zieht eine Nummer und wartet, dass diese aufgerufen wird; zu Stoßzeiten am Wochenende bis zu 30 Minuten. Ja, in einem Einkaufszentrum. Aber hier in Taiwan sind die Foodcourts ehr kleine Feinschmeckerrestaurants. Die Dumplings sind mit einer Art Suppe gefüllt, die man erst rausschlürft, um den Rest anschließend in Sojasoße zu tunken (genau so hat es der Kellner erklärt!). Alle paar Minuten kommt ein Mitarbeiter vorbei, um den Tee wieder aufzufüllen. Eine fantastische Sachen in Taiwan, dass es in den meisten Restaurants kostenlosen Tee zum Essen gibt.

    Ach ja, was ich leider erst im Nachhinein erfahren habe: auch in Hong Kong gibt es eine Din Tai Fung Filiale – und die hat vor einigen Jahren sogar einen Michelinstern bekommen! Whaaat? Wir waren also sozusagen unwissentlich in einem echten Sterne(partner)restaurant Dumplings essen.

  3. Hot Pot takenoaidani 竹間精緻鍋物餐廳

    Tja, leider weiß ich nicht, wie das Restaurant wirklich heißt. Es hat nämlich nur einen chinesischen Namen und das übersteigt ganz klar mein Übersetzungswissen. Trotzdem will ich das Restaurant nicht vorenthalten. Es ist nämlich der Hammer.

    Ein weiteres Restaurant, in dem wir mit Ian waren. Alleine hätten wir es weder gefunden, noch die Speisekarte verstanden. Hot Pot ist ein typisch taiwanesisches Gericht. Man bekommt einen großen Pott Suppe, die vor sich hinköchelt und kann jede Menge Zutaten bestellen, die man dann in der Suppe gart. Das tolle ist, dass die Suppe immer wieder aufgefüllt wird! Dazu gibt’s kostenlosen Tee und auch noch Eiscreme zum Nachtisch. Obwohl wir uns einen Hot Pot geteilt haben, kamen wir pappsatt raus!
    Und weil das mit dem Finden so eine Sache ist, wenn man nur einen Chinesischen Namen hat: Hier ist das Restaurant auf GoogleMaps.

    Da man das Restaurant nicht gleich auf Anhieb findet – hier ein Foto des Eingangs

  4. Yizhong Night Market

    Der Yizhong Night Market ist ähnlich wie der Feng Chia Nachtmarkt, nur ein wenig kleiner und wesentlich entspannter. Aber es gibt mindestens ebenso viele Leckereien und verrückte Dinge. Außerdem findet man um den Nachtmarkt herum unzählige kleine süße Restaurants und Teeläden. Der Yizhong Markt ist bei weitem nicht so bekannt wie der Feng Chia, man sollte ihn aber auf keinen Fall verpassen!

  5. Talato Icecream

    I’m Talato ist ihr Slogan. Oh yeah, I’m Talato. Dem stimme ich völlig zu. Es ist die tollste Eisdiele der Welt! Ich gebe zu, wir sind wegen der Deko hingegangen. Aber hey, auch das Eis ist einen Besuch wert. Es gibt richtig leckeres, echtes Eis. Zwar mit ein wenig anderen Geschmacksrichtungen, aber ich würde sofort wieder hingehen:
    Sweetpotato-Cheese, Butterfly-Pea&Lemon, außerdem gibts Milk, Vanilla, Sesam, Matcha-Milk, Rice, Chocolate, Watermelon, Pineapple und Guave. Mango war leider ausverkauft. Das Eis war der Hammer – die Deko ebenso!

  6. Icemonster Roji

    Eis mit Augen
    Gibt es ein niedlicheres Eis?! Halloooo? Ich kann es mir kaum vorstellen. Definitiv nicht.

    Erst wollte ich es gar nicht essen. Dafür ist es viel zu niedlich. Aber spätestens als es angefangen hat zu schmelzen, musste ich einsehen, dass es keinen Sinn macht. Roji ist der neuste hippste Eis-Shit in Taiwan. Natürlich muss man für die niedlichen Monster wieder anstehen. Besser gesagt, eine Nummer ziehen, die dann irgendwann aufgerufen wird. Wir haben an einem Samstag rund 20 Minuten gewartet, also alles noch im Rahmen. Das Eis wird mit Hilfe einer Maschine auf seine ganz besondere Art gemacht, damit es so wellig wird. Man kann zwischen den Geschmacksrichtungen Matcha, Milk, Black Sesame, French Cocoa oder Perilla Plum wählen. Dann darf man sich noch zwei kleine Schälchen aussuchen – von Jellies (ne, damit kann ich mich immer noch nicht anfreunden), Schokodrops, Nüssen, Fruchtmus oder anderen Süßigkeiten. Fertig ist das niedlichste Eis der Welt. Und ja, es schmeckt auch verdammt gut!

 

Was man in Taichung neben dem ganzen Essen gesehen haben muss, das habe ich dir in meinen ultimativen fünf Must-Dos für Taichung aufgeschrieben.

Warst Du schonmal in Taichung und hast eine Köstlichkeit gefunden die ich noch nicht aufgezählt habe? Dann lass mal einen Kommentar da – ich komme ganz sicher noch mal zurück in die Stadt und will dann alles ausprobieren…

2017-08-09T02:16:26+00:00 17. Mai 2017|Tags: |

Hinterlassen Sie einen Kommentar