Alles was man über Kuba wissen muss 2017-10-03T01:39:16+00:00

!Viva la Revolucion!
Zwischen Revolution und Stillstand. Kuba, das Land mit Musik in den Straßen, wunderschönen Oldtimern, leeren Supermarktregalen und  Schlangen in den Straßen. Mehr Vaterlandsliebe geht nicht, mehr Personenkult um Fidel und Ché erst recht nicht.

Einen ersten kleinen Überblick über drei Wochen Kuba gibt es hier

Orte

Varadero

Varadero

Varadero ist Kubas Version von Pauschaltourismus. Ja, es gibt wunderschöne Strände – aber man muss All-Inclusive Hotels abkönnen. Hinzu kommt, dass man bei kleinem Budget eher die abgewohnten und nicht wirklich tollen Hotels abbekommt. Könnten wir nochmal entscheiden, würden wir uns vermutlich in eine kleine Casa im Dorf einmieten und die 20 Minuten mit dem Fahrrad zum Strand fahren.

Empfehlung für Übernachtungen:
Schwer zu sagen. Wie viel Strand brauchst Du und wie viel All-Inclusive Hotel verträgst Du?

Trinidad

Trinidad

Die Stadt aus einer längst vergangenen Zeit, die Stadt der Zuckerbarone, die Stadt die den ehemaligen Reichtum Kubas spiegelt. Die bunten Häuschen reihen sich aneinander, Männer reiten auf Pferden durchs Dorf oder putzen ihre Oldtimer. Trinidad ist wunderschön und hat eine ganz besondere Stimmung. In das Städtchen verliebt man sich schnell und trinkt auf der Plaza Cocktails. Eines unserer Kuba Highlights.

Alles zu Trinidad gibt es hier

Empfehlung für Übernachtungen:
Unbedingt 3-4 Nächte

cienfuegos

Cienfuegos

Cienfuegos war die untouristischste Stadt, die wir auf Kuba besucht haben. Mit leeren Läden, langen Schlangen und kaum restaurierten Häusern (außer natürlich um die Internet-Plaza herum). Vielleicht hat uns Cienfuegos gerade deshalb so gut gefallen. Es war nicht so herausgeputzt wie die anderen Städte – viel authentischer. Viel zu sehen gibt es eigentlich nicht, macht aber auch nichts.

Mehr dazu hier

Empfehlung für Übernachtungen:
1-2 Nächte

am Wasser sitzen in PlayaLarga

Playa Larga

Playa Larga ist ein winziger Ort mit vielen kleinen Casas direkt am Meer. Es ist hier weder besonders schön, noch besonders hässlich. Um ganz ehrlich zu sein, verpasst man nicht allzu viel, wenn man Playa Larga auslässt. Die berühmte Schweinebucht ist hier – aber außer dem berühmten Namen ist auch nicht viel mehr hier. Vorsicht: Es gibt unzählige verdammt aggressive Mosquitos!

Empfehlung für Übernachtungen:
Wenn überhaupt: 1-2 Nächte

Cienfuegos

Viñales

Aber Viñales kann man sich einfach nicht entgehen lassen. Viñales ist das vermutlich schönste Fleckchen Natur das Kuba zu bieten hat. Hier hat es uns gut gefallen – auch wenn der Ort sich mehr und mehr auf den Tourismus „einstellt“. Eine Pferdetour ist hier Pflicht und ein echter Spaß. Wir wollten kürzer bleiben, haben uns aber doch für ein paar Tage länger entschieden.

Hier geht’s zum Viñales Artikel

Empfehlung für Übernachtungen:
3-4 Nächte

Touristenzirkus in Kuba

Havanna

Havanna war der krönende Abschluss unserer Kubareise. Havanna ist das Herz Kubas. Ohne die Hauptstadt ist eine Reise nach Kuba einfach nicht komplett. Wir waren fasziniert von der Stadt und ihrer Vielfältigkeit. Schattenseiten gibt es – aber die sollten einen nicht hindern sich hier alles anzuschauen. Havanna Central war unser Base und wir würden immer wieder hier her zurückkommen.

Havanna hat natürlich einen laaaaangen Artikel im Blog verdient. Und den bekommst Du genau hier

Empfehlung für Übernachtungen:
Mindestens 3 Nächte – wir waren froh sogar 5 Nächte gehabt zu haben

Explore Kuba – was man gemacht haben muss

Auf dem Pferd in Vinales

Reittour in Vinales

In Vinales gewesen zu sein ohne eine Reittour gemacht zu haben? Undenkbar. Die Natur lässt sich auf dem Rücken eines Pferdes doch wirklich am besten Erfahren. Und interessantes gibt es auch über Zigarren zu lernen. Sollte man sich also nicht entgehen lassen.

Wie das Reiten war und wie man sich nicht über den Tisch ziehen lässt? Hier

Hier haben wir geschlafen

(…und das können wir auch empfehlen)

Varadero

Be Live Experience Turquesa

Einigermaßen bezahlbarer All-Inklusie Bunker. Die Zimmer haben schon vor Jahren ihren Zenit überschritten und das Personal überschlägt sich nicht gerade vor Freundlichkeit. Ehrlich gesagt können wir das Hotel nicht uneingeschränkt „empfehlen“  – es sei eher mangels günstiger Alternativen in Varadero genannt.

Preis:
130 € / Nacht (All-Inklusive)

Hier geh’s zum Be Live Experience Turquesa*

Trinidad I

Trinidad I:
Hostal Armonía

Ana und ihr Mann haben sich rührend um uns gekümmert. Das Haus ist sehr sauber. Es gibt einen kleinen Garten mit Schaukelstühlen und morgens kann man dort zauberhaft frühstücken. Das Haus liegt nicht im touristischen Teil Trinidads, was uns sehr gut gefallen hat. Trotzdem ist man in 8 Minuten an der Plaza Real. Wir wären gerne länger geblieben, leider war das Zimmer aber schon gebucht. Daher sind wir zu Anas Nachbarn gezogen, die ebenso toll waren!

Preis:
22 € / Nacht inkl. Servicegebühr für Airbnb

Hier geht’s zum Hostal Amoía

Kleiner Tipp: Hier bekommst Du für deine Buchung 35€ Airbnb Guthaben*

Trinidad II

Trinidad II:
Made & Rosquete 

Made ist das Sinnbild einer herzlichen Kubanerin. Man muss diese Frau einfach mögen und wir haben uns ab der ersten Minute in ihrem Haus super wohl gefühlt! Ihr Mann Rosquete spricht sogar ein bißchen englisch und hat sich ebenso rührend um uns gekrümmter, uns ein Taxi Collectivo gebucht und mit Tipps versorgt. Frühstück gibts auf dem Balkon mit herrlichem Blick auf die Berge.

Preis:
21 € / Nacht

Hier geht’s zu Made & Rosquete

Vinales

Leyanis y Jesús Alejando

Eine der schönsten Casas in Viñales: Pinke Häuschen, kitschige Flamingostatuten und „Pacco“ das Hausreh. Bei Leyanis und Jesús wäre ich am liebsten gleich ganz eingezogen. Die Zimmer sind groß, sauber und man hat seine eigenen Schaukelstühle. Es ist himmlisch ruhig und von den Dachterrassen hat man einen traumhaftem Blick auf die Berge. Leyanis ist zauberhaft und erinnerte uns irgendwie an einen Mix aus Gaby aus der Wisteria Lane und die Patin. Die Angestellten kümmern sich ganz rührend um einen. Außerdem hatten wir in der Casa das beste Abendessen der Reise! Unbedingt die Langusten probieren.

Preis:
20CUC

Kontakt:
Calle Adela Azcuy Norte #20 E.
Viñales. Pinar del Rio. Kuba
casaleyanis@gmail.com
casaleyanis@nauta.cu
+53 01-58040325

Havanna

Casa Eclectica 1925

Unsere Casa in Central Havanna war ein wahres Prachtstück. Sie ist im ersten Stockwerk eines unscheinbaren Gebäudes auf der Neptuno gelegen. Kommt man hoch, erwartet einen eine toll renovierte Casa mit klasse Zimmern. Das Bett war das beste auf Kuba und die Betreiber super nett. Auch für Fotos ist die Casa sehr zu empfehlen.

Preis:
35CUC / Nacht

Hier geht’s zur Casa Eclectica 1925

Was isst man in Kuba – und wo?

Um ganz ehrlich zu sein, wir können für Kuba nicht wirklich Tipps abgeben. Das Land zeichnet sich nicht gerade für herausragende Küche aus.

Wer günstig Essen will, der kann sich die vermutlich billigste (Geld und Geschmack) Pizza der Welt gönnen.

Sonst kann man in den etwas teureren Restaurants oft relativ gut essen – aber was die lokalen Spezialitäten waren haben wir nie herausgefunden.

In den Casas gibt es auch oft gutes Essen – es ist aber vergleichbar teuer wie die gehobenen Restaurants.

Artikel über Kuba

Meine drei Wochen-Kuba-Rundreise

Kuba. Dieser Mythos. Dieser Geist längst vergangener Tage. Kuba stand lange auf meiner Bucketlist. Und jeder, der sagt, du musst [...]

Idiotensicher – so reist es sich easy durch Kuba

Nachdem ich im letzten Artikel schon ein paar Tipps für die Reiseplanung gegeben habe, widme ich mich jetzt den Tipps und [...]

Viñales – Dorf der Glückseligkeit

Die grün bewachsenen Felsen erheben sich majestätisch über saftig grüne Felder und Wälder. Tabakplantagen schmiegen sich in die Hänge. [...]

Vorbereitung auf deine Kubareise. 4 Dinge die Du wissen solltest

Wer nach Kuba reist, der muss sich über ein paar Sachen schon vor der Reise informieren. Damit gemeint ist nicht [...]

Cienfuegos ist Kuba abseits der Touristenpfade

Fast wären wir garnicht nach Cienfuegos gefahren. Wir hatten die Stadt einfach nicht auf dem Plan. Nachdem uns aber viele [...]

Warum ich Trinidad in mein Herz geschlossen habe – und Du es auch tun wirst

Es ist heiß. Verdammt heiß. Ich mag heiß. Allerdings fühlen sich die 34 Grad an wie 40. Und die [...]

Havanna – eine Traumstadt wie aus der Zeit gefallen

Havanna. La Habana. Die größte Metropole der Karibik. Ein Traum einer Stadt, ein bröckelnder Traum. Man kann sich kaum vorstellen [...]

Ein etwas anderes [Travel Update]: Kuba

Kuba. Das Land das mich in meiner Meinung so zerrissen hinterlässt wie kein anderes bislang. Das ich faszinierend, anstrengend, großartig [...]

  • Havanna Universität

Havanna – meine 20 Lieblingsbilder

Havanna ist etwas Besonderes. Havana ist magisch. Und in kaum einer anderen Stadt habe ich so viele Fotos gemacht. [...]

*Die Links mit dem (*) hinten dran sind sogenannte Affiliate-Links. Klickst du sie und kaufst oder buchst etwas (recht egal was), dann bekomme ich dafür eine kleine Belohnung vom Anbieter. Du zahlst die ganz normalen Preise und hilfst mir damit ein ganz klein wenig mein Budget aufzubessern. Dabei hilft mir jeder Klick – VIELEN DANK FÜR DEINE UNTERSTÜTZUNG!